Plattform für Münchner Akteure der Entwicklungszusammenarbeit

Akteure mit Aktivitäten in Kenia

URBIS FOUNDATION

Die Stiftung URBIS FOUNDATION hat sich dem Ziel verschrieben, die Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern und Umwelt und Klima zu schützen. Dank langjähriger Erfahrung verfügt die URBIS FOUNDATION über hohe Expertise in den Bereichen Solarenergie, nachhaltiges Landwirtschaften sowie politische Bewusstseinsbildung für die Chancen der erneuerbaren Energien. Regional konzentriert sich die Stiftungsarbeit auf Osteuropa und Sub-Sahara […]

Siemens Stiftung

Als Unternehmensstiftung setzt sich die Siemens Stiftung für nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung ein. Eine gesicherte Grundversorgung, hochwertige Bildung und Verständigung über Kultur sind dafür Voraussetzung. In ihrer internationalen Projektarbeit unterstützt die Siemens Stiftung deshalb Menschen darin, diesen Herausforderungen unserer Zeit eigeninitiativ und verantwortungsvoll zu begegnen. Hierfür entwickelt sie mit Partnern Lösungsansätze und Programme und setzt diese […]

Apotheker Helfen

APOTHEKER HELFEN e.V. ist eine von Apothekern getragene, weltweit tätige Nichtregierungsorganisation (NGO) mit Sitz in München. Die Arbeit von APOTHEKER HELFEN e.V. verfolgt das Ziel, die Gesundheitsversorgung von hilfsbedürftigen Menschen zu verbessern. APOTHEKER HELFEN e.V. fördert weltweite Gesundheitsprojekte und stellt Arzneimittel und medizinische Hilfsgüter bedarfsgerecht und unter strenger Berücksichtigung von international gültigen Qualitätsstandards zur Verfügung. […]

Service Civil International

Der Service Civil International, kurz SCI, ist eine internationale Organisation, die sich durch Freiwilligenarbeit für Frieden, gewaltfreie Konfliktlösung, soziale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung und interkulturellen Austausch einsetzt. Der SCI verfügt über ein Netzwerk von über 35 nationalen Zweigen auf fünf Kontinenten und arbeitet mit etwa 80 Partnerorganisationen zusammen. Der wichtigste Arbeitsschwerpunkt des SCI sind sogenannte Workcamps, […]

Geschützt: Baobab Family

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

SOS-Kinderdörfer weltweit

Die SOS-Kinderdörfer sind ein internationales, nichtstaatliches und überkonfessionelles Kinderhilfswerk. Um die Lebensbedingungen von Kindern und Familien in armen Ländern nachhaltig zu verbessern, engagieren sich die SOS-Kinderdörfer weltweit in der Entwicklungszusammenarbeit: durch Bildungsarbeit, medizinische Hilfe und Selbsthilfe-Projekte für Familien. Derzeit gibt es über 500 SOS-Kinderdörfer in 132 Ländern. In den SOS-Kinderdörfern finden elternlose und verlassene Kinder […]

ATD Vierte Welt

ATD Vierte Welt möchte den Dialog zwischen Armen und der Gesellschaft fördern, um Armut und soziale Ausgrenzung überwinden zu können. Ziel ist es, Benachteiligten zu ermöglichen, an der Gesellschaft teilzuhaben und Verantwortung zu übernehmen.  ATD Vierte Welt trägt deren Stimme in lokale, nationale und internationale Organisationen und öffentliche Debatten hinein. So hat der Verein Beraterstatus […]

Solux

Solux e.V. ist ein Verein mit Sitz in Taufkirchen bei München. Solux stellt Solarleuchten her für die Verbreitung in Entwicklungsländern. Ziel ist es, Menschen in Gebieten ohne gesicherte Stromversorgung den Zugang zu stabilen, umweltfreundlichen Lichtquellen zu ermöglichen. Die photovoltaischen Leuchten sind besonders robust und einfach in der Handhabung, und für den langjährigen Einsatz im Alltag […]

Ludwig-Maximilians-Universität – Center for International Health

Am 9. Juni wurde das CIHLMU Center for International Health der Ludwig-Maximilians-Universität München vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) als “Exceed – Exzellenzzentrum in der Entwicklungszusammenarbeit“ aus einer großen Zahl von Bewerbern ausgewählt und wird nun durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) über fünf Jahre mit 5 Millionen Euro gefördert. Innerhalb der LMU […]

MSD Sharp & Dohme

MSD übernimmt neben seinen Forschungs- und Vertriebstätigkeiten als Pharmaunternehmen auch soziale Verantwortung. Zu nennen ist beispielsweise das freiwillige Mitarbeiterprogramm „Ich engagiere mich!“ MSD stellt hierbei jeden Mitarbeiter 20 Stunden pro Jahr für ehrenamtliches Engagement frei. Im wissenschaftlichen Bereich gibt es einige Förderprogramme, z.B. das MSD Stipendium. Damit werden junge Wissenschaftler wie auch die Forschung in […]

Anderen Akteur auswählen: