Plattform für Münchner Akteure der Entwicklungszusammenarbeit

Rottendorf-Projekt

Das Forschungs- und Studienprojekt der Rottendorf-Stiftung an der Hochschule für Philosophie in München will den Dialog zwischen Sozial- und Naturwissenschaften, Psychologie und Verhaltensforschung, Philosophie und Theologie anregen, um in interdisziplinärer Zusammenarbeit einen Beitrag zu einer weltweiten Gemeinschaft der Völker, Kulturen und Religionen zu leisten.

Damit hat es sich der Aufgabe verpflichtet, auf der Grundlage der Prinzipien sittlichen Handelns und des „guten Lebens“ einen Beitrag zur Reflexion und Gestaltung einer „neuen Weltkultur“ zu leisten.
Die Projekt-Arbeit bemüht sich darum, bereits vorhandene Ansätze kritisch zu reflektieren und der Öffentlichkeit zu vermitteln in der Absicht, Aufbrüche zu fördern und Hoffnung zu stärken in einer für die Menschheit bedrohlichen Situation.

Dies geschieht durch
• Symposien, Kolloquia, Gastvorträge, Diskussionsveranstaltungen
• Veröffentlichungen
• Gastprofessuren im Vorlesungszyklus „Fremde Kulturen und Religionen“ – mit Möglichkeit des Erwerbs eines Zertifikats und als Wahlpflicht-Modul im Bachelor-Studiengang Philosophie

Kontakt zum Akteur:

Forschungs- und Studienprojekt "Globale Solidarität - Schritte zu einer neuen Weltkultur"

der Rottendorf-Stiftung
an der Hochschule für Philosophie
Kaulbachstraße 31a
80539 MÜNCHEN

Tel.: 089/2386-2339
Fax: 089/2386-2352
zur Homepage
EMail schreiben

Stadtplan der Akteure

Anderen Akteur auswählen: