Plattform für Münchner Akteure der Entwicklungszusammenarbeit

GlaxoSmithKline

GlaxoSmithKline (GSK) ist ein weltweit führendes forschendes Gesundheitsunternehmen. Es besteht der Anspruch, auch Medikamente gegen Krankheiten zu entwickeln, die am häufigsten in den armen Ländern der Welt grassieren. GSK forscht und entwickelt für die Behandlung und Prävention jener drei Krankheiten, deren Bekämpfung von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als besonders dringlich eingestuft wurde: HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose. Aber die Forscher bekämpfen auch die sogenannten „vernachlässigten“ Krankheiten, darunter seltene Wurm- und Parasitenerkrankungen.

Im spanischen Tres Cantos betreibt GSK seit 2000 eine eigene Forschungsabteilung im Kampf gegen die weit verbreiteten Krankheiten in Entwicklungsländern. Die Wissenschaftler konzentrieren sich dabei auf die besonderen Anforderungen, die bei der Entwicklung von solchen Medikamenten beachtet werden müssen. So müssen immer wieder neue Malariamittel gefunden werden, da sich nach einiger Zeit Resistenzen bilden können. Um in armen Regionen Erfolg zu haben, müssen die Medikamente nicht nur sicher und gut verträglich, sondern auch einfach einzunehmen und vor allem preisgünstig sein.

Kontakt zum Akteur:

GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Theresienhöhe 11
80339 München

Tel.: 089-36044-0
zur Homepage
EMail schreiben

Stadtplan der Akteure

Anderen Akteur auswählen: