Plattform für Münchner Akteure der Entwicklungszusammenarbeit

Deutsch-Mosambikanische Gesellschaft

Die Deutsch-Mosambikanischen Gesellschaft e.V. wurde im Jahre 1994 als Forum für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragen, für Entwicklungspolitik und Kultur gegründet. Sie hat es sich zur vorrangigen Aufgabe gemacht, junge Menschen, vor allem arbeitslose Jugendlich ohne ausreichende schulische Kenntnisse, sowie von ihren Eltern verlassene Kinder aus armen Verhältnissen, bei der Aus- und Weiterbildung zu unterstützen.

Derzeit trägt die Gesellschaft wesentlich dazu bei, dass in zwei Ausbildungszentren und drei Schulen ca. 700 junge Menschen eine Aus- und Weiterbildung erfahren. Allein in der Schule „Costa do Sol“, die vollständig von der Deutsch-Mosambikanischen Gesellschaft finanziert wird, werden z.B. ca. 250 Jungen und Mädchen im Lesen und Schreiben, in Rechnen, Ethik, Sport, Musik, Keramik und Nähen unterrichtet.

Darüber hinaus fördert die Gesellschaft die Verbesserung des Gesundheitssystems und ist Mitbegründerin der Medizinischen Fakultät der Katholischen Universität in Beira. Auch im Sportbereich wurden eine Vielzahl von Verbindungen geknüpft.

Kontakt zum Akteur:

Deutsch-Mosambikanische Gesellschaft e.V.

Bayerstraße 33
80335 München

Tel.: 089-5 99 98-112
Fax: 089-5 99 98-109
zur Homepage
EMail schreiben

Stadtplan der Akteure

Anderen Akteur auswählen: